ARISTO 925 – Silberuhren aus Pforzheim

Das gibt es wirklich: Eine modische Damenuhr von ARISTO VOLLMER! Und aus Sterling Silber 925! Und außerdem noch veredelt in aufwändiger Scratching-Technik!

Hansjörg Vollmer war bislang eher bekannt als Sportuhren- Entwickler. Von der Taucheruhr bis hin zur Raketen-Navigationshilfe reicht inzwischen das Angebot seiner ARISTO VOLLMER GmbH. Nun präsentiert der Pforzheimer Uhren-Concepter die edel anmutende Serie ARISTO STERLING SILVER 925. Hansjörg Vollmer: "Diese Uhren habe ich konzipiert für anspruchsvolle Frauen, die ein hochwertiges Material und edles Finish zu schätzen wissen."
Schon auf den ersten Blick ist allen ARISTO 925 Modellen die Besonderheit des verwendeten Silber-Materials – und vor allem seiner Bearbeitung – anzusehen. Beim hier angewendeten Edel-Scratching-Verfahren kommt den Uhrenmachern die Erfahrung der Uhrband-Manufaktur Ernst Vollmer (gegründet 1922) zugute. 2005 hatte Hansjörg Vollmer - als Vertreter der dritten Generation - dieses Pforzheimer Familienunternehmens mit der Traditions-Uhrenmarke ARISTO vereinigt.

„Edel-Scratching ist wie das Schleifen eines Diamanten. Eine falsche Handbewegung mit den Werkzeugen genügt - und das Rohmaterial ist nicht mehr verwendbar.“ Der Uhren-Concepter begründet seine Entscheidung für dieses aufwändige Verfahren: „Ich wollte mit all der Kompetenz unserer Metallarmband-Manufaktur eine Uhr fertigen, bei der das Zifferblatt und das Armband zu einer unverwechselbaren Einheit verschmelzen.“

Die Edel-Scratching-Verarbeitung und das Material sind die gemeinsamen Erkennungsmerkmale der ARISTO 925 Familie. Hansjörg Vollmer: „Silber ist – im Vergleich zu Gold oder Platin – das Edelmetall mit der jugendlichsten Ausstrahlung. Diesen Effekt konnten wir mit unserem Edel-Scratching noch kultivieren.“

Als individuelle Besonderheiten stehen für die Modelle der ARISTO 925 Serie verschiedene Zifferblätter aus beschichtetem Silber, 18 Karat Rot- oder Gelbgold zur Verfügung. Bei den Armbändern kann ebenfalls zwischen den Farbnuancen „Gold“ oder „Kupfer“ gewählt werden.

Wegen des bewussten Verzichts auf einen Sekundenzeiger benötigt die ARISTO 925 ein Uhrwerk, auf das sich auch die termin-orientierte Business-Frau jederzeit verlassen kann. Hansjörg Vollmer: „Mit den Ronda-Quarzwerken vom Typ 751 und 762 habe ich bislang immer nur die besten Erfahrungen gemacht.“

Und noch ein weiterer Aspekt wird bei Damenuhren gerne vernachlässigt – und zwar der Schutz vor Staub und Feuchtigkeit. Hansjörg Vollmer: „Eine silberne Damenuhr muss da schon bessere Werte bieten als eine Fashion-Uhr, die nur eine Saison lang getragen wird.“ Eine ARISTO 925 ist da schon eher was fürs Leben. Deshalb ist das Gehäuse der eckigen Version bis 3 atm und das der runden bis 5 atm wasserdicht.