Zeitlos in Funktion und Design.

Uhren, die Geschichte schrieben.

10-mm-Zwiebelkrone Die Geschichte der B-Uhren geht zurück in die 40 er Jahre des vergangenen Jahrhunderts: Die sogenannten „Beobachtungsuhren“ wurden von der deutschen Luftwaffe speziell für ihre Flieger geordert und eingesetzt.

Gefordert war eine Uhr, die nicht nur 100% präzise, sondern auch extrem robust, zuverlässig und schnell abzulesen war. Mit ihrem Gehäuse-Durchmesser von 55 mm diente sie neben den Bordinstrumenten als wichtige Orientierungshilfe; deshalb trug man sie auch über der Fliegermontur. Aus diesem Grunde vereinten die B-Uhren ein absolutes Höchstmaß an Funktionalität und schlichtem Design in sich.
Seitdem gilt die Beobachtungsuhr als das eigentliche Ursprungsmodell aller heutigen Fliegeruhren.

Der Zufall wollte es, dass der Pforzheimer Uhrenmacher und passionierte Sammler Hansjörg Vollmer ein Originalexemplar in die Hände bekam. „Es war schon seit jeher mein Traum, beide Versionen als B-Uhr-Repliken zu bauen. Wer Uhren mit Charakter mag, wird diese Uhren mögen“, so Vollmer.

Freuen Sie sich also auf zwei B-Uhren made in Germany, die den Originalen nahezu perfekt nachgebildet sind. Zur Auswahl stehen die beiden Zifferblatt-Varianten mit und ohne Stunden-Index. Passend zur Gehäusegröße entschied sich Vollmer für die Beibehaltung einer 10-mm-Zwiebelkrone.

Das ARISTO Signaturwerk in zertifizierter ETA- Qualität hat sich bereits in den 44 mm XL-Fliegeruhren bewährt. Dieses schweizer Automatic-Werk vom Typ ETA 2824-2 verfügt über jenen Sekundenstopp, wie er in allen Fliegeruhren-Pflichtenheften gefordert wird. Die beiden Modelle werden in limitierter Auflage von je 100 Stück produziert, nummeriert und durch ein Zertifikat dokumentiert.

Beobachtungsuhr: Ursprungsmodell aller heutigen Fliegeruhren
Zum Lieferumfang gehört ein langes und kurzes Rindslederband im Sammleretui – für Uhren-Liebhaber einfach ein „Must (have)“!

ARISTO - Beobachtungsuhr im Sammleretui

Prospekt zum Herunterladen

www.aristo-vollmer.de

- Fenster schließen -